Auszeichnung als Schule der Zukunft

 

Es war ein aufregender Tag, denn nach erfolgreicher Teilnahme an der landesweiten Kampagne  „Schule der Zukunft“  - Bildung für Nachhaltigkeit-freuten sich Schüler und Lehrer darüber, zum zweiten Mal die Auszeichnung -nun in Stufe 2- zu erhalten und zusätzlich als Netzwerk der Zukunft ausgezeichnet zu werden.

Die landesweite Kampagne „Schule der Zukunft- Bildung für Nachhaltigkeit“ wird mit Unterstützung des nordrheinwestfälischen Umweltministeriums und des Schulministeriums von der Natur- und Umweltschutz- Akademie NRW koordiniert. Ziel ist es, Bildung für nachhaltige Entwicklung in den Alltag von Schulen, Kindertagesstätten und ihren außerschulischen Partnern zu tragen und dort zu verankern.

Mit ihren gelungenen Projekten haben die Kinder in den vergangenen vier Jahren ökologische, ökonomische und soziale Aspekte der nachhaltigen Entwicklung vor dem Hintergrund der Globalisierung praxisnah umgesetzt.

An der Sebastianschule werden auf Grundlage positiver Naturerlebnisse, die die Kinder schon beim Eintritt in die Schule mitbringen, verschiedene Projekte durchgeführt, die die Sensibilität und den nachhaltigen Umgang mit Natur und Umwelt fördern. In Zusammenarbeit mit Lehrern im Unterricht und in verschiedenen Natur-AGs, mit Eltern, in Kooperation mit der KITA St. Marien in Darup sowie weiteren Bildungspartnern wie dem Naturschutzzentrum Coesfeld und dem Biologischen Zentrum in Lüdinghausen setzen sich die Schüler mit Schwerpunktthemen wie dem Wald als Lebens- und Ökosystem sowie dem Umgang mit den Ressourcen der Natur auseinander. Damit arbeiten sie beispielhaft daran, Zukunft durch nachhaltige Entwicklung zu gestalten.

Im Rahmen der Auszeichnungsfeier, bei der insgesamt 19 Schulen und 3 Kindertagesstätten aus den Kreisen Coesfeld und Borken ausgezeichnet wurden,  überreichten Dr. Heinrich Bottermann, Staatsekretär für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, Dr. Kai Zwicker, Landrat des Kreises Borken sowie Dr. Christian Schulze Pellengahr, Landrat des Kreises Coesfeld der Sebastianschule zwei Hausschilder (Schule der Zukunft und Netzwerk der Zukunft), die Urkunden über die erreichte Stufe und eine Fahne.

DSC01328   DSC01336   DSC01330   DSC01336

Aktuelle Situation

###Update vom 14.05.2020##

Fragen und Antworten zur Notbetreuung und zu Ganztags-/Betreuungsangeboten des Schulministeriums NRW finden Sie unter:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/Recht/Schulgesundheitsrecht/

Am Wochenende, an Feiertagen und an beweglichen Ferientagen findet keine Notbetreuung statt. Auch am Pfingstdienstag (Ferientag) findet somit keine Notbetreuung statt.

Das Schulministerium erarbeitet derzeit Konzepte, ob und wie eine Notbetreuung und ggfs. weitere Angebote in den Ferien stattfinden.

 

 

Wiederaufnahme des Unterrichts am 07.05.2020

Liebe Eltern!

Wir haben uns sehr gefreut, dass endlich wieder der Schulbetrieb beginnt – wenn auch mit Einschränkungen.

Ab der kommenden Woche werden wieder alle Kinder nach einem rollierenden System  am Unterricht in der Schule teilnehmen können, d.h. pro Woche wird jede Klasse an einem Tag beschult.

...mehr

Auszeichnung als Schule der Zukunft

 

Auszeichnung als Schule der Zukunft

Unsere Schule nahm zum zweiten Mal an der landesweiten Kampagne Schule der Zukunft teil und wurde erneut als Schule der Zukunft und Netzwerk der Zukunft ausgezeichnet.

 

 

...mehr

Bundesfreiwilligendienst im Schuljahr 2020-2021

Jährlich stellen wir eine/n Mitarbeiter/in im Bundesfreiwilligendienst ein. Wir suchen zum 01.08.2020 für ein Jahr in Vollzeit einen Bufdi für den Bereich Grundschule und Übermittagsbetreuung.

 

 

...mehr