Natur-AG

Unter der Leitung von Claudia Gawlista-Röwemeier und Anja Radschuweit finden in diesem Schuljahr 3 Stunden Natur-AG statt. Mehrere Unterrichtsgänge zu den Blühstreifen an den Maisfeldern am Dorfrand führten dazu, verschiedene Blumen zu pflücken, zu pressen und ein Blumenbestimmungsbuch anzulegen.

Im Wald wurde die Wassergüte des Hagenbaches bestimmt und in der Schule Moos unter dem Mikroskop näher in Augenschein genommen.

Rechtzeitig zum beginnenden Herbst widmeten sich die Kinder dem Thema Bäume. Die Schüler staunten, als sie bei einer ersten Begehung des Schulhofes feststellten, dass das Schulgelände mit den verschiedensten Bäumen bestückt ist. Es wurden die Unterschiede der einzelnen Baumarten in der Wuchsform, Rinde und am Blatt entdeckt, manche konnten die Schüler aber auch direkt an den Früchten erkennen (Buche, Kastanie, Walnuss).

Dann galt es, die Bäume mit den Sinnen zu entdecken. Schauen, fühlen, tasten, riechen – die Kinder konnten die unterschiedlichsten Sinneseindrücke erleben. Anschließend wurden die Blätter in eine Pflanzenpresse gelegt. In den kommenden Wochen werden die Kinder zu Baumdetektiven und werden Internetrecherche zu Bäumen durchführen.

Viel Spaß bereiten die Bastelaktionen mit gepressten Blättern und Früchten.

Eine Schule geht auf Reisen - Herbstwanderung

Bepackt mit einem Rucksack mit Proviant und Ersatzkleidung für den Notfall machten sich alle Grundschüler mit ihren Lehrern auf zu einer Wanderung durch die goldene Herbstlandschaft hin zum Abenteuerhof Bagert in Hastehausen. Die Erstklässler liefen gemeinsam mit ihren Paten, den Schülern des 4.  Jahrganges, was ihnen besonders viel Spaß machte.

Unterwegs gab es mehrere Aufgaben zu erledigen, Fundstücke zu sammeln und Fragen aus dem Bereich Natur zu beantworten.

Laufen und frische Luft machen hungrig, daher wurde nach der Ankunft auf dem Abenteuerhof  erst einmal gefrühstückt.

Anschließend gab es viel zu erleben.  Die Rollende Waldschule war an diesem Morgen auf den Hof Bagert gekommen, und die Kinder konnten von Frau Weckendorf viel für die Lebensweise der heimischen Tiere erfahren.

Ebenso spannend war ein Besuch der Kinder bei den vielen frei laufenden Hühnern und die Erklärungen über die Funktion der Eiersortiermaschine.

Zu kurz kam selbstverständlich auch nicht das Spielen auf den vielen ansprechenden Flächen des Hofes. Manch einer hatte besondere Freude beim Graben mit dem Spaten und Spielen im Matsch, andere bevorzugten das Toben im Stroh, Fahren mit dem Trettrecker oder das Fußballspielen.

Ein besonderes Highlight war sicher auch ein Besuch bei den Ziegen, die sich gern von den Kindern füttern ließen.

Als alle sich auf den Rückweg machen mussten,  war nach Meinung der Kinder der Schulvormittag viel zu schnell vorüber gegangen. In der Schule angekommen, wünschten sich die Kinder jedes Schuljahr eine Wanderung mit der gesamten Schülerschaft.

Frühjahrs-Second-Hand-Basar 2019

 

Am 07. April 2019 findet in der Zeit vom 11.00 Uhr bis 14.00 Uhr wieder der große Frühjahrs-Second-Hand-Basar in der Sebastianschule Darup statt.

...mehr

Schülerhaushalt 2017

Die Gemeinde Nottuln stellt uns auch in diesem Jahr wieder 500 € als Schülerhaushalt zur Verfügung.

Aus einer Vorschlagliste, die die Kinder selbst erstellt haben, wurde der Favorit aus 4 Anschaffungswünschen ermittelt. In diesem Jahr kann als Ergebnis aus der demokratischen Wahl ein Outdoor Minigolf-Set und ein Basketballkorb angeschafft werden.

Wir bedanken uns bei der Gemeinde Nottuln ganz herzlich.

Höar as guet to - Wi sin Europa!

Wi sin EuropaEin Film als Beitrag zur Europawoche 2017. Alle Darsteller sind Schüler unserer Schule

...mehr